Wir haben uns sehr gefreut, als am Freitag, den 28.06.2019 wieder ein Artikel von uns in der Kronen Zeitung (OÖ Krone) erschienen ist.

Die Matura haben sie absolviert, derzeit genießen Josef, Paul, Moritz, Jakob und Erik die Maturareise in Kroatien – und ab nächster Woche gilt wieder die Konzentration ihrem Unternehmen und der Überarbeitung ihrer App. Die Gründer der Lieferdienst-Plattform Velonto geben richtig Gas. Auch Wien haben sie im Visier.

Josef Chen, Moritz Haas, Jakob Mayrhofer, Paul Nober und Erik Rohringer haben zuletzt im Linzer Aloisianum die Matura absolviert. Parallel zum Lernen für die letzten Prüfungen wurde aber auch die Weiterentwicklung ihrer Firma vorangetrieben – von Velonto. Was ist Velonto? Das Jungunternehmen ist so etwas wie ein umweltfreundliches Uber für Besorgungen und Lieferungen mit dem Rad. „Unser Ziel ist, dass man auf Knopfdruck Essen und Einkäufe bestellen kann und diese dann frisch innerhalb von wenigen Minuten zu sich geliefert bekommt“, erzählen die Fünf.

Neuer Auftritt, neue Lokale
Im November 2018 hatten sie zwei Apps auf einen Schlag eingeführt – mit der einen konnten sich Hobbyradfahrer anmelden, die die Lieferungen übernehmen wollen, mit der anderen Kunden, die Velonto als Dienstleister buchen möchten. Nun werden die nächsten Schritte gesetzt: Die App, die hungrige Nutzer verwenden, wird völlig überarbeitet, Lokale werden in das Netzwerk der Linzer Firma aufgenommen.

Blick Richtung Wien
„Wir sprechen da auch Betriebe an, die keinen eigenen Online-Auftritt oder eine Lieferlogistik haben“, sagen die Gründer, die einen App-Tester ins Team holten. Abseits der Linz-Aktivitäten werfen die Oberösterreicher bereits einen Blick auf Wien. Unterstützung gibt’s durch ein Start-up-Förderprogramm von tech2b.

Barbara KneidingerWirtschaftsredaktion OÖ Krone

Nach der Matura steht nächste Reifeprüfung an

Erik Rohringer

Author Erik Rohringer

More posts by Erik Rohringer